scotch-soda-rfid-nedap

Scotch & Soda entscheidet sich für Nedap als strategischen RFID-Partner

Um Kunden als wahre „Marken-Fans“ zu begeistern, soll die Warenverfügbarkeit optimiert werden

Groenlo, Niederlande, 2. Februar 2021

Nedap hat heute bekannt gegeben, dass die führende niederländische Modemarke Scotch & Soda Nedap als strategischen RFID-Partner für Europa und Nordamerika ausgewählt hat. Für das RFID Bestandsmanagement in weltweit 162 Stores wird Scotch & Soda die SaaS Plattform !D Cloud von Nedap einführen. Ziel ist es, damit die Bestandstransparenz und -genauigkeit über die gesamte Supply Chain zu erhöhen.

Langfristig möchte Scotch & Soda damit die Kundenbindung erhöhen. Rik Kok, Procurement Director bei Scotch & Soda, meint dazu: „Wir denken bereits seit einer Weile über RFID nach. Es ist für uns an der Zeit, diese Technologie einzuführen, denn die Warenverfügbarkeit ist heute ein entscheidender Faktor, um die hohen Ansprüche der Kunden von heute zu erfüllen.“

Steigende Bedeutung von Bestandstransparenz durch COVID-19

Scotch & Soda hat Stores in allen wichtigen Großstädten der Welt und liefert in über 70 Länder. Angesichts der Dynamik durch wiederholte Lockdowns und Lockerungen ist es jetzt noch wichtiger, Bestände über die gesamte Lieferkette optimiert und transparent einsehen zu können. Auf diese Weise lassen sich die Bestände in den Stores und in den Distributionszentren an die lokale Lage anpassen.

Zudem wurde Scotch & Soda pandemiebedingt mit einer enormen Veränderung des Kaufverhaltens konfrontiert. „Eine zentrale, gesamtheitliche Sicht auf den Bestand ist für den Erfolg einer Omnichannel Strategie entscheidend. Wir können die Produktpalette, die online verkauft werden kann, erhöhen, da wir nicht mehr zwingend von unserem Zentrallager aus versenden müssen. So können wir unsere Stores als „Mini-DC“ nutzen und Online-Bestellungen auch mit den Beständen aus den Stores, sowohl von der Verkaufsfläche als auch von den lokalen Nachschublägern, abwickeln“, erläutert Rik Kok.

Schrittweise Einführung

Die RFID-Einführung bei Scotch & Soda beginnt in den stationären Stores. Hier ist die Kundennähe am größten, denn hier finden direkte Verkäufe statt. Die Artikel werden schon während der Produktion mit RFID Etiketten ausgestattet und lassen sich so über die gesamte Lieferkette lückenlos verfolgen.

Die !D Cloud-Lösung von Nedap stellt nicht nur sicher, dass die richtigen Produkte für den Filialverkauf verfügbar sind, sondern auch, dass sich bspw. Online-Bestellungen schnell im Store finden lassen. Auf diese Weise sinkt der Zeitaufwand für das Handling einer E-Commerce-Bestellung auf ein Minimum.

Im nächsten Schritt ist das neue Verteilzentrum von Scotch & Soda an der Reihe. Hier kommt es auf optimale Effizienz und Genauigkeit an.

Nachhaltiges Wirken

Scotch & Soda entwirft nicht nur ansprechende, komfortable Kleidung, sondern legt auch großen Wert darauf, bei seiner Geschäftstätigkeit die Umwelt zu schonen und mit verantwortungsbewussten Entscheidungen immer nachhaltiger zu werden.

RFID liefert Echtzeitdaten zum Bestand über die gesamte Lieferkette, sodass sich Sicherheitsbestände auf ein Minimum reduzieren lassen. So kann Scotch & Soda die Kundennachfrage erfüllen, ohne später Überhänge entsorgen zu müssen.

Bruno Bakker, Business Development Manager bei Nedap Retail, berichtet: „Wir freuen uns sehr, Scotch & Soda in unserer stetig wachsenden RFID-Community zu begrüßen. Unser Team ist begeistert, gemeinsam mit dieser großartigen Marke eine lückenlos transparente Lieferkette aufzubauen und Ware einfach verfügbar zu machen.“

###

Media contact:
Ilse Protsman
Marketing Communications Manager
+31 6 55 41 51 67
ilse.protsman@nedap.com
www.nedap-retail.com 

Filippa K RFID

Filippa K setzt auf die RFID-Software von Nedap, um das Omnichannel Fulfillment zu forcieren

Bestandstransparenz in der gesamten Supply Chain führen zu höherer Warenverfügbarkeit

 

Groenlo (Niederlande), 5. Januar 2021

Nedap hat heute bekanntgegeben, dass sich das führende schwedische Modelabel Filippa K für !D Cloud, die Bestandsmanagement-Plattform von Nedap, entschieden hat. Mit der Einführung von RFID-Technologie verbessert Filippa K die Bestandsgenauigkeit und erhöht die Warenverfügbarkeit innerhalb der Supply Chain sowie in den eigenen Filialen, so dass Bestellungen flexibel über die verschiedenen Kanäle abgewickelt werden können.

Erhöhung der Kundenzufriedenheit bei minimalen Bestandsmengen

Filippa K ist als Marke bekannt, die Mode mit Aspekten wie Langlebigkeit sowie Umweltbewusstsein verknüpft. Mit diesem Anspruch lassen sich Überbestände in den Filialen und Logistikzentren ebenso wenig rechtfertigen wie hohe Sicherheitsschwellen zur Abwicklung der E-Commerce-Bestellungen. Emelie Berggren, Fulfillment Director bei Filippa K, beschreibt die Herausforderung wie folgt: „Wir wollen unseren Kunden über alle Kanäle das volle Markenerlebnis bieten. Dieser Anspruch steht und fällt mit der Produktverfügbarkeit. Ein Hauptziel bestand darin, einen schlanken Fulfillment Prozess zu entwickeln, bei dem ausschließlich die exakt benötigten Produkte im Regal verfügbar sind. So vermeiden wir Verschwendung und werden dem an uns formulierten Anspruch gerecht. Dank RFID-Technologie haben wir online und in unseren Filialen immer die richtigen Produkte verfügbar.“

Die optimale Technologie für die digitale Transformation

Filippa K entschied sich für eine branchenführende Lösung, die genau zu den eigenen Zielsetzungen und Anwendungsfällen passte. Die API-basierte Software-as-a-Service-Plattform von Nedap erleichterte Filippa K die Integration in das eigene ERP-System. Damit war die Grundlage für den einfachen Datenaustausch über die aktuellen Produktverfügbarkeiten an die E-Commerce-Plattform von Episerver und an die Sitoo Unified Commerce Plattform geschaffen. Auf diese Weise stellt Filippa K die Kunden noch stärker in den Mittelpunkt und vereinheitlicht das Einkaufserlebnis in den Filialen und beim Online-Shopping.

Weitere Einsatzmöglichkeiten von RFID

Das Projekt war innerhalb eines Monats realisiert. Filippa K konzentrierte sich dabei anfänglich ausschließlich auf die Optimierung der Artikelverfügbarkeit in den eigenen Filialen. Kurze Zeit später entschied sich das Unternehmen dazu, einen Service zu implementieren, der es den Kunden ermöglichte, Artikel in jeder beliebigen Filiale zurückzugeben. Darüber hinaus kann Filippa K mit einem zentralen Bestand die Waren unmittelbar zwischen den Filialen bzw. zurück in die Logistikzentren buchen und somit weitere Umsatzpotenziale heben. „Unser nächster Schritt ist das direkte Fulfillment von E-Commerce-Bestellungen aus den Filialen. Außerdem planen wir, die RFID-ausgestatteten Produkte auch zur Diebstahlsicherung zu nutzen. Damit können wir die Effizienz und die Warenverfügbarkeit weiter steigern“, so Berggren.

Elles te Boome-Harbers, Global Sales & Business Developer bei Nedap, schwärmt: „Wir freuen uns, Filippa K in unserer RFID-User-Community zu begrüßen. Es hat großen Spaß gemacht die Umsetzung dieses Projekts und den erfolgreichen Einsatz unserer RFID-Lösung zu begleiten. Wir freuen uns darauf, den Anwendungsumfang weiter auszubauen und den Erfolg dieser tollen Modemarke zusammen mit unserem Vertriebspartner Securitas auszubauen.“

###

Media contact:
Ilse Protsman
Marketing Communications Manager
+31 6 55 41 51 67
ilse.protsman@nedap.com
www.nedap-retail.com 

Nedap und Novatec intensivieren ihre Partnerschaft und steigern das Potenzial für Loss Prevention – Lösungen auf dem deutschen Markt

Groenlo (Niederlande), 14. Dezember 2020

Nedap N.V. und die Novatec GmbH haben heute bekanntgegeben, dass sie ihre Zusammenarbeit auf dem deutschen Markt im Hinblick auf Loss Prevention – Lösungen von Nedap für den Einzelhandel intensivieren werden. Dieser Schritt ist das Ergebnis einer engen und langen geschäftlichen Beziehung. Novatec übernimmt für den Großteil der Loss Prevention – Lösungen die wirtschaftliche und technische Verantwortung von Nedap in Deutschland und erhält weiterhin die optimale Unterstützung durch Nedap. Nach Angaben der beiden Unternehmen tritt die Vereinbarung am 1. Januar 2021 in Kraft.

Rob Schuurman, Geschäftsführer von Nedap Retail, äußert sich wie folgt: „Novatec ist seit zwei Jahrzehnten ein wertvoller Partner. Daher freuen wir uns auf eine Intensivierung dieser Zusammenarbeit. Durch die Bündelung unserer Kräfte stärken wir unsere Position auf dem deutschen Markt. Wir erwarten, dass wir im Bereich der Verlustprävention sowohl vorhandene als auch neue Kunden vom Mehrwert unserer Angebote überzeugen können. Außerdem stärken wir auf diese Weise unsere Präsenz vor Ort.“

Willy Derichs, der Geschäftsführer von Novatec, ergänzt: „Die verstärkte Zusammenarbeit mit Nedap ist ein wichtiger Schritt für uns. Er unterstreicht, dass unsere enge Beziehung auf einer professionellen und vertrauensvollen Grundlage steht. Zahlreiche Einzelhändler profitieren bereits von den Vorteilen, die die zuverlässige Technologie von Nedap im Bereich der Verlustprävention bietet. Unser Team freut sich auf die weitere Zunahme des Serviceangebots rund um diese Lösungen auf dem deutschen Markt.“

Bestandsmanagementlösung

Nedap intensiviert seine Aktivitäten auf dem deutschen Markt im Hinblick auf !D Cloud, die führende RFID-basierte Bestandsmanagement-Plattform für die Bekleidungs- und Modebranche. Ein eigenes Team von Nedap-Experten unterstützt den Einzelhandel bei der Implementierung von RFID-Lösungen. !D Cloud wird von Modehändlern weltweit mit dem Ziel eingesetzt, die Warenverfügbarkeit in den Filialen und innerhalb der Lieferketten zu erhöhen und auf diese Weise für Erfolg auf allen Vertriebswegen zu sorgen. Schuurman zeigt sich zuversichtlich: „In der deutschen Bekleidungs- und Modebranche ist ein großes Interesse an RFID-basiertem Bestandsmanagement festzustellen. Daher sind wir der festen Überzeugung, dass Deutschland zu den europäischen Märkten gehören wird, in denen die Implementierung von RFID-Lösungen in den kommenden Jahren exponentiell wachsen wird.“

 

###

Medienkontakt:
Ilse Protsman
Marketing Communications Manager
+31 6 55 41 51 67
ilse.protsman@nedap.com
www.nedap-retail.com 

Nedap kündigt fünfjährige Garantieverlängerung für Warensicherungssysteme an

Niederlande, Groenlo, 9. April 2019

Nedap gibt heute bekannt, dass die Garantiezeit für alle neuen iSense-basierten Warensicherungssysteme auf bis zu 5 Jahre verlängert wird. Dies gilt für alle vernetzten Systeme in Kombination mit einem Fast Remote Service-Abonnement, die nach dem 31. März installiert wurden.

Reibungslos funktionierende EAS-Systeme sind für Einzelhändler essenziell, um Verluste, z. B. durch Diebstahl, zu vermeiden. Über die Online-Plattform von Nedap können 81 % der Servicefälle aus der Ferne gelöst werden, ohne dass ein Techniker zum entsprechenden Händler geschickt werden muss. Auf diese Weise können Ausfallzeiten des Systems auf ein Minimum reduziert werden.

Rob Schuurman, Geschäftsführer bei Nedap Retail, erklärt: „Die digitale Vernetzung ist bei Einzelhändlern schon weit verbreitet, denn sie ermöglicht es, den Kunden ein optimales Einkaufserlebnis zu bieten. Ein gutes Beispiel ist, dass datengesteuerte Services wie ‚Secure Mobile Payment‘ immer beliebter werden.
Wir haben beschlossen, die Garantie für vernetzte iSense-Systeme zu verlängern, da wir davon überzeugt sind, dass Vernetzung der Schlüssel zur Entlastung moderner Retailer ist. Wenn alle Systeme reibungslos funktionieren, können sich die Einzelhändler auf das konzentrieren was sie am besten können: ihre Kunden beraten und bedienen.

Die Standardgarantiezeit für iSense EAS-Produkte von Nedap beträgt 1 Jahr. Die erweiterte Garantie gilt ab dem 31. März 2019 für neue Stores mit vernetzten Systemen für die Laufzeit von Fast Remote Service-Verträgen (3 oder 5 Jahre).

Weitere Informationen zum Garantieservice von Nedap finden Sie unter: www.nedap-retail.com/warranty.

###

Media contact:
Ilse Protsman
Leiterin Marketingkommunikation/Nedap Retail
+31 (0)544 47 19 18
+31 6 55 41 51 67
ilse.protsman@nedap.com

iSense Lumen - iL45 RFID

Wanzl neuer DACH-Partner für Retaillösungen von Nedap

Groenlo, Niederlande, 14. Februar 2018

Nedap und Wanzl haben einen Kooperationsvertrag für den DACH-Raum unterzeichnet. Dadurch erweitert Wanzl sein Produktportfolio im Bereich der Warensicherung und setzt zukünftig sein Vertriebs- und Installationsnetzwerk ein, um die Lösungen von Nedap zu vertreiben.

Erweitertes Produktportfolio
Im Gesamtkonzept der Diebstahlsicherung im Lebensmitteleinzelhandel spielt die Warensicherung in Ergänzung zu den Wanzl Eingangsanlagen und Exit Gates eine wichtige Rolle. Um sich in diesem Produktumfeld weiter zu etablieren, hat Wanzl nun mit Nedap eine Kooperation geschlossen.

„Nedap ist dabei der ideale Partner für Wanzl im Bereich der Warensicherung mit RF- und RFID-Technologie. Durch die Kooperation bieten wir dem Handel qualitativ hochwertige Produkte an, die technologisch führend in unserer Branche sind.“, kommentiert Norbert Schröder, Director Key Account Management Retail Systems bei Wanzl.

Mehr als ein Vertriebspartner
Für die Vertriebsregion DACH agiert Wanzl künftig als Business Partner. Nedap sieht in Wanzl jedoch mehr als einen reinen Vertriebspartner. Rob Schuurman, Managing Director bei Nedap Retail, erläutert: „Wir freuen uns sehr, Wanzl als neuen Vertriebspartner begrüßen zu dürfen. Wir sehen Wanzl zusätzlich auch als Technologiepartner, mit dem wir gemeinsam neue Lösungen und noch besser vernetzte Systeme für die Retailbranche entwickeln können, die dem Handel große Vorteile in den Bereichen Warensicherung, Filialsteuerung und dem RFID-gestützten Bestandsmanagement bringen.“

###

Besuchen Sie Wanzl (Stand 10/B04) und Nedap (Stand 10/A02) auf der EuroCIS 2018.

Kontakt:
Janna Dirks
Marketing & Kommunikation
T +31 (0)544 471 904
janna.dirks@nedap.com

Nedap präsentiert 3. iSense Lumen-Antenne

Hardware für die Warensicherung im Einzelhandel

Groenlo, Niederlande, 20. November 2017

Heute gab Nedap die internationale Einführung seiner iL33 Plexiglas-Antenne zur Warensicherung im Einzelhandel bekannt. Die iL33 ist die 3. Antenne im iSense Lumen-Produktsortiment von Nedap, das Anfang des Jahres eingeführt wurde. Sie verfügt über ein elegantes Design und bietet intuitives Benutzerfeedback.

Neues Plexiglas-Design
Die iL33 Antenne fügt sich mit ihrer Kombination aus Plexiglaskörper und Metallfuß nahtlos in verschiedene Storedesigns ein. Mit ihrem transparenten Design kann die Antenne als dezentes Element im Eingangsbereich platziert werden. Im Falles eines Alarms verstärkt das Plexiglas zudem die Lichteffekte. Zusätzliche Sensoren zur Kundenzählung und Metalldetektion sind vollständig in das Design integriert.

Hilbert Dijkstra, Produktmanager bei Nedap Retail, erklärt: „Wir streben immer danach, unsere Warensicherungsantennen natürlich in das Storedesign und die Prozesse im Store zu integrieren. Die neue Lumen-Antenne ist eine hervorragende Ergänzung für unser iSense Lumen-Produktsortiment. Mit ihrer eleganten Optik und verschiedenen Alarmoptionen für unterschiedliche Ereignisse ist sie ein Inbegriff von Design und Funktionalität.“

Intuitives Benutzerfeedback
Im Einklang mit den anderen iSense Lumen Antennen verfügt die iL33 Antenne über unterschiedliche Licht- und Toneffekte, die es Mitarbeitern im Store ermöglichen, effektiver auf einen Alarm zu reagieren. Das mehrfarbige Licht und die modernen Lautsprecher informieren das Personal über den Grund und die Dringlichkeit bestimmter Ereignisse, etwa eingehende und ausgehende RF-Alarme, Metalldetektionsalarme oder falls jemand den Eingang als Ausgang benutzen will.

###

Kontakt:
Janna Dirks
Marketing & Kommunikation
T +31 (0)544 471 904
janna.dirks@nedap.com

iSense Lumen - iL45 RFID

Nedap stellt neue 3-in-1-RFID-Antenne iSense Lumen vor

Hardware für die Warensicherung und -nachverfolgung im Handel

Groenlo, Niederlande — 3. Mai, 2017

Nedap hat heute die weltweite Einführung seiner neuen iSense Lumen-Produktlinie angekündigt. Es handelt sich dabei um die neueste Erweiterung der erfolgreichen Nedap iSense-Hardwareplattform für die Warensicherung und -nachverfolgung in Einzelhandelsgeschäften. In der ersten Hälfte des Jahres 2017 führt Nedap drei iSense Lumen-Antennen ein – die erste ist die Lumen iL45 mit neuen Funktionen für Benutzerfeedback. Sie kann an verschiedenen Standorten im Store eingesetzt werden und sorgt so für eine optimierte Produktverfügbarkeit des Händlers.

Intuitives Benutzerfeedback mit Licht und Sound
Dank fortschrittlicher Licht- und Soundoptionen bietet die iSense Lumen-Antennenlinie eine optimierte Benutzererfahrung. Über Lichter in mehreren Farben und moderne Lautsprecher erhalten Mitarbeiter Informationen zu der Ursache und Dringlichkeit bestimmter Ereignisse.

Hilbert Dijkstra, Produktmanager bei Nedap Retail, erklärt: „iSense Lumen stellt bei der Entwicklung von Warenüberwachungslösungen einen weiteren großen Fortschritt dar. Die Produktlinie basiert auf dem herausragenden Feedback, das wir nach der Einführung von iSense im Jahr 2014 erhalten haben. Durch die integrierte Intelligenz konnten wir die Warensicherung mit iSense vollkommen revolutionieren. Das System erkennt einzelne Artikel, bestimmt deren Richtung und gibt umgehendes Feedback an die Mitarbeiter im Geschäft.“

Intelligente 3-in-1-RFID-Antenne
Zur Nachverfolgung von Warenbewegungen kann die Lumen iL45-Antenne an den drei wichtigsten Standorten im Geschäft platziert werden. Am Eingang erkennt die Antenne, welche Artikel das Geschäft verlassen, und aktiviert bei nicht bezahlten Artikeln einen Alarm. Auf diese Weise können Verluste reduziert werden. Zur Überwachung von Warenbewegungen kann die Antenne auch zwischen Lager und Verkaufsraum platziert werden und im hinteren Teil des Geschäfts sorgt sie für die Registrierung von neuen Lieferungen.

„Produktverfügbarkeit ist für Einzelhändler eine absolute Notwendigkeit. Mit unseren Lösungen haben Einzelhändler immer die richtigen Produkte verfügbar – und das ohne zusätzliche Komplexität. Unsere iSense-Hardwareplattform ist IP-basiert und nutzt offene Protokolle, sodass Informationsaustausch und die Integration mit anderen Lösungen einfach und reibungslos funktionieren“, sagt Rob Schuurman, Managing Director bei Nedap Retail.

###

Kontakt:
Janna Dirks
Marketing & Kommunikation
T +31 (0)544 471 904
janna.dirks@nedap.com

Varner entscheidet sich für Warensicherungslösung von Nedap

Groenlo, Niederlande — 22. März 2016

Das norwegische Modeunternehmen Varner-Gruppen AS hat sich zur Reduzierung der Warenverluste in ihren Geschäften für Nedap als neuen Technologiepartner entschieden. In ihren 1.500 Geschäften in acht europäischen Ländern führt das Modeunternehmen diverse Marken. Varner wird nun die elektronische Artikelüberwachung (EAS) von Nedap mit RF-Antennen an den Ausgängen der Geschäfte, POS-Lösungen und Etiketten einsetzen. Diese Nedap-Systeme ebnen ferner den Weg für künftige Erweiterungsmöglichkeiten zum Einsatz von RFID-Technologie, vernetzten Lösungen und Quellensicherung. Hieraus kann ein zusätzlicher Nutzen im Hinblick auf Warenverfügbarkeit, Bereitstellung von Echtzeitdaten und Kosteneinsparungen resultieren.

„Die Reduzierung der Warenverluste in unseren Stores ist eines unserer zentralen Anliegen. Wir sind überzeugt, dass Nedap für uns der richtige Partner ist, um unsere diebstahlgefährdete Ware heute und in der Zukunft optimal zu sichern“, erklärt Robert Granath, Leiter des Bereichs Loss Prevention bei Varner.

„Wir freuen uns außerordentlich, Varner bei der Reduzierung ihrer Warenverluste als Partner zu unterstützen. In enger Zusammenarbeit mit unserem internationalen Partnernetzwerk werden wir dafür Sorge tragen, dass Varner einen schnellen Nutzen aus unseren Lösungen ziehen kann“, so Jean-Paul Papen, Key Account Manager bei Nedap.

###

Kontakt
Janna Dirks
Marketing & Communication Nedap Retail
T 0031 (0)544 471 904
janna.dirks@nedap.com

Nedap und Axis präsentieren gemeinsame EAS-Kamera-Lösung auf der EuroCIS 2016

Groenlo, Niederlande — 17. Februar 2016

Nedap Retail, weltweit führendes Unternehmen für Warensicherungs- und Bestandsmanagementslösungen für den Einzelhandel, und Axis Communications, Marktführer im Bereich Netzwerkvideoüberwachung, stellen ihre gemeinsame Lösung vor – basierend auf Nedaps elektronischer Artikelüberwachung (EAS) und Kameras und der Videomanagementsoftware (ACS) von Axis. Die gemeinsame Produktlösung wird während der EuroCIS, vom 23.–25. Februar, offiziell vorgestellt.

Effektives Alarmmanagement
Durch die Kombination der EAS-Lösung iSense von Nedap und den Kameras von Axis profitieren Retailer von einer zukunftsfähigen, flexiblen IP-Alternative zur Verbesserung des Sicherheitsnetzwerks in ihren Geschäften. Mit dieser gemeinsamen Lösung können alle RF/RFID-EAS-Alarme innerhalb der Videomanagementsoftware aufgezeichnet werden. Die Axis Camera Application kann ebenfalls Alarme und Live-Ansichten im ACS auslösen. Dies spart Zeit, und außerdem können Warenverluste effektiv verringert werden.

“Die Kooperation zwischen Nedap und Axis Communications ist ein weiterer wichtiger Schritt, um Retailern intelligente Lösungen zu bieten, mit denen sie ihr Sicherheitslevel erhöhen und Verluste effektiv verringern können. Applikationen, die direkt in der Kamera eingebettet sind, reduzieren die Hardware- und Installationskosten und vereinfachen die Integration und Nutzung. Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Nedap und freuen uns auf die Zusammenarbeit“, erklärt Ralph Siegfried, Business Development Manager Retail bei Axis Communications.

Hilbert Dijkstra, Produktmanager bei Nedap Retail, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, in Axis einen Partner gefunden zu haben, der wie wir daran glaubt, wie leistungsstark die Verknüpfung einzelner Geräte sein kann, um unseren Retailkunden integrierte Lösungen anbieten zu können. Unsere Unternehmen arbeiten beide mit einem standard- und IP-basierten Ansatz – was die Lösung ganz besonders skalierbar und leicht zu installieren macht.“

###

Kontakt
Janna Dirks
Marketing & Kommunication Nedap Retail
T 0031 (0)544 471 904
janna.dirks@nedap.com

EuroCIS 2016: Nedap präsentiert Warenverfügbarkeitslösungen

Groenlo, Niederlande – 9. Februar 2016

Anlässlich der EuroCIS-Messe in Düsseldorf vom 23. bis 25.  Februar  2016 stellt Nedap Warenverfügbarkeitslösungen für den weltweiten Einzelhandel vor. Die wichtigsten Lösungen, die Nedap (Stand 10A02) präsentiert, sind das Hardwareportfolio !Sense und die Softwareplattform !D Cloud. Mit diesen Lösungen können Retailer ihre Warenverluste dauerhaft verringern und ihre Warenverfügbarkeit signifikant verbessern.

!Sense: Verdeckte EAS-Systeme & effektives Alarmmanagement
Nedaps !Sense-Portfolio umfasst RF/RFID-Antennen und intelligente Lesegeräte zur elektronischen Warensicherung (EAS) und Warenverfolgung im Store. Auf der EuroCIS wird Nedap seine RF/RFID-Hybrid-Standantennen und verdeckten Lösungen vorstellen – ein RAIN RFID*-Overhead-Lesegerät und eine an der Tür zu befestigende RF-Antenne. Diese EAS-Lösungen lassen sich nahtlos in das Ladendesign einbinden. Sie optimieren das Kundenerlebnis und ermöglichen mehr Verkaufsraum im stark frequentierten Eingangsbereich.

Zur Unterstützung der Ladenmitarbeiter beim Alarmmanagement präsentiert Nedap Plug-and-Play-IP-Integrationslösungen mit Pagern und mit den Kameras und der Videomanagementsoftware von Axis Communications. Mit der Pagerintegration erhalten Mitarbeiter sofort ein diskretes Signal im Falle eines EAS- oder Metalldetektoralarms. Dank der Integration der AXIS-Produkte können alle EAS-Ereignisse in der Videomanagementsoftware aufgezeichnet werden. Die Axis Camera Application für !Sense kann ferner Alarme und Live-Ansichten auslösen. Dies spart Zeit und ermöglicht eine wirksamere Reduzierung von Warenverlusten.

!D Cloud: Präzise Bestandsdaten & Omni-Channel-Konzepte
Die Softwareplattform !D Cloud ist eine SaaS-Lösung (Software-as-a-Service), die speziell für die Retailbranche entwickelt wurde. Sie ermöglicht Retailern einen schnellen Einsatz der RFID-Technik und eine Verbesserung ihrer Warenbestandsgenauigkeit auf über 98%. !D Cloud überträgt die erfassten Daten von RAIN RFID-Lesegeräten in den Stores in umfassende Listen, die die Bestandslücken und Überbestände deutlich hervorheben. So können Bestandsdifferenzen, verursacht durch Verluste oder administrative Fehler, schneller erkannt und behoben werden.

Dank besserer Informationen über die tatsächliche Warenverfügbarkeit können Retailer letztlich ihre Nachschubprozesse optimieren – was den Umsatz nachweislich signifikant steigert. Der detaillierte Überblick über die genauen Positionen der einzelnen Artikel ermöglicht die Verbindung des Warenbestands der Stores mit den Onlineplattformen des Retailers. Das ist die Grundlage für eine erfolgreiche Einführung von Omni-Channel-Konzepten wie „Click & Collect“ oder „Onlinekauf und Offlinerückgabe“ – ohne zusätzliche Komplexität oder eine separate Lieferkette.

###

Kontakt
Janna Dirks
Marketing & Kommunikation Nedap Retail
T 0031 (0)544 471 904
US 646 751 8820
janna.dirks@nedap.com

Copyright © 2017 Nedap - Technology that matters - All rights reserved